Zwillinge und Mehrlinge stillen

Zwei oder mehr Babys zu bekommen, ist wunderschön, kann aber auch eine Herausforderung sein – besonders beim Stillen. Aber mit der richtigen Unterstützung ist das Stillen von Zwillingen möglich – hier erfährst du, wie.

Breastfeeding twins and multiples

Wenn du Mehrlinge erwartest, gibt es viel zu beachten, und ihre Ernährung steht auf deiner Liste wahrscheinlich ganz oben. Die Logistik beim Stillen von Zwillingen – oder Mehrlingen – klingt erstmal einschüchternd. Aber keine Sorge: Es ist möglich und die Ergebnisse sind die Mühe doppelt wert!

Wie jede stillende Mutter musst du zunächst die Grundlagen verstehen, wie Angebot und Nachfrage, die richtige Stillposition und korrektes Anlegen.

Weitere Herausforderungen beim Stillen von Mehrlingen sind der Zeitfaktor (genauer gesagt: zu wenig davon!), wie du dein Energielevel hoch halten kannst und den besten Mahlzeitenrhythmus findest. Hilfe anzunehmen, kann das alles vereinfachen.

Wie kann ich mich auf das Stillen von Zwillingen vorbereiten?

Entscheidend ist, dass vor der Geburt alles vorbereit ist. Auch wenn du vorher schon ein Baby gestillt hast, hol dir Rat von einem Experten zum Stillen von Zwillingen.

Es gibt spezielle Geburtsvorbereitungskurse und Stillberaterinnen oder Hebammen, die dir die Grundlagen zum Stillen von Zwillingen beibringen und Fragen beantworten können. Wende dich auch an andere Mütter von Mehrlingen und suche Zwillingsgruppen vor Ort und im ganzen Land, da diese häufig Treffen, Publikationen, Beratung und andere hilfreiche Unterstützungsleistungen anbieten.

Bitte Familie und Freunde vor deinem Entbindungstermin um Hilfe im Haushalt. Wenn du die gesamte Verantwortung für Kochen, Putzen und Einkaufen, alles, was du normalerweise erledigen müsstest, abgibst, kannst du dich ganz auf das Stillen konzentrieren. Für Robin, Mutter von vier Kindern aus Kanada, war das von unschätzbarem Wert: „Meine Schwiegermutter ist für die ersten zwei Monate bei uns eingezogen“, sagt sie. „Ich weiß nicht, was wir ohne sie gemacht hätten!“

Setze deine Erwartungen auch nicht zu hoch. Es braucht Zeit, das Stillen von Zwillingen zu lernen, Schlaf ist selten und anfangs wirst du hauptsächlich zu Hause bleiben müssen.

„Zu Beginn ist es sehr viel auf einmal. Stell dich darauf ein, dass dein Leben erst einmal aus Stillen, Stillen, Stillen besteht“, sagt Helen Turier, die, neben ihrer Position als Support Services Manager der britischen Organisation Twins and Multiple Births Association (Tamba), Krankenschwester und Mutter von drei Kindern ist, darunter Zwillinge. „Es dauert möglicherweise länger, bis sich das Stillen eingespielt hat, besonders wenn deine Mehrlinge auf der Intensivstation waren.“ 

Wie beginne ich das Stillen meiner Zwillinge am besten?

Nach der Geburt so schnell wie möglich Hautkontakt mit deinen Babys zu haben, ist die beste Voraussetzung für einen guten Start in die Stillzeit.1 Nimm das in deinen Geburtsplan auf und besprich deine Stillabsicht im Voraus mit deinem Partner und den medizinischen Fachpersonen – einschließlich Überlegungen, was passieren soll, falls deine Babys Frühgeburten sind oder Zeit auf der neonatologischen Intensivstation verbringen müssen.

Idealerweise legst du deine Kinder so schnell wie möglich nach der Geburt an, auch wenn du einen Kaiserschnitt hattest. Das medizinischen Personal im Krankenhaus sollte dir deine Babys bringen und beim Anlegen helfen. Bitte um Hilfe, falls das nicht passiert, und stelle sicher, dass dein Partner dabei ist, um dich zu unterstützen.

„Ich denke, der Hauptgrund, warum ich erfolgreich Zwillinge stillen konnte, obwohl ich zuvor bei meinem Sohn damit Probleme hatte, war die Tatsache, dass ich im Krankenhaus während dieser ersten entscheidenden Tage Hilfe von Experten bekommen habe“, sagt Zoe, Mutter von drei Kindern aus Großbritannien.

Werde ich genug Milch für zwei Babys haben?

Ja. Denn je mehr deine Babys trinken, desto mehr Milch produzierst du. Forschungsergebnisse zeigen, dass stillende Mütter von Drillingen am Tag drei Liter produzieren können2 – ein durchschnittliches männliches Baby trinkt 831 ml pro Tag.3

Deine Brüste sollten ausreichend Kolostrum – die nährstoffreiche Vormilch – produzieren, um deine Neugeborenen in den ersten zwei bis vier Tagen zu füttern. Danach kommt das Prinzip von Angebot und Nachfrage ins Spiel.

Folge dem Rhythmus deiner Babys Das heißt, du stillst immer dann, wenn eines der Babys frühe Anzeichen von Hunger zeigt – wie Aufwachen aus dem Schlaf, Rausstrecken der Zunge, Drehen des Kopfes, gurrende Laute oder Saugen an den Lippen oder Händen –, um eine ausreichende Milchproduktion aufzubauen.

Was kann ich tun, um das Stillen von Zwillingen einfacher zu machen?

Einfach ausprobieren – und denke daran, dass deine Babys das Stillen auch erst lernen müssen. Einem deiner Babys fällt es vielleicht leichter, es muss häufiger trinken oder nimmt schneller an Gewicht zu, sieh deine Kinder also immer individuell. Bei Problemen, hole dir Ratschläge von Experten.

„Eine befreundete Hebamme half mir sehr lange bei der richtigen Positionierung und Anlegetechnik, womit eines meiner Mädchen anfangs wirklich Probleme hatte“, sagt Anna, Mutter von zwei Töchtern aus Großbritannien. „Im ersten Monat brauchte ich beim Stillen unbedingt jemanden bei mir, einfach um mir die Babys zu reichen. Es ist schwer, beide gleichzeitig zu halten und zu positionieren, besonders wenn sie so klein sind.“

Denk daran, dass die ersten Wochen die schwierigsten sind – es wird nicht immer so zeitaufwendig und anstrengend bleiben. Und vergiss nicht, dass jeder Tropfen Muttermilch wunderbare gesundheitliche Vorteile für deine Babys hat.

Falls du daran zweifelst, ausschließlich stillen zu können, oder deine Babys mit deiner Muttermilch alleine nicht zunehmen, besprich Optionen für die Ernährung mit einer medizinischen Fachperson, Stillberaterin oder Hebamme und auch deinem Partner, damit du die beste Entscheidung für deine Familie treffen kannst.

Richtiges Anlegen und eine bequeme Position sind entscheidend. Ein speziell entwickeltes Stillkissen für Zwillinge kann dir bei der Positionierung helfen und die Belastung von deinen Handgelenken, Armen, dem Rücken und den Schultern nehmen.

Obwohl du deine Energie und Aufmerksamkeit deinen Babys widmen wirst, vernachlässige deine eigene Ernährung und dein Wohlbefinden nicht.

Bethan, Mutter von zwei Kindern aus Großbritannien, rät: „Versuche zu schlafen, wann immer du kannst. Erledige deine Lebensmitteleinkäufe online und lasse sie liefern, wenn dein Partner oder Freunde da sind. Bereite eine große Flasche Wasser vor und trinke jedes Mal etwas, wenn du stillst. Und bitte jemanden, danach deine Babys spazieren zu fahren, damit du dich ausruhen kannst.“

Was ist, wenn meine Zwillinge nicht gestillt werden können?

Falls eines oder beide Babys eine Zeit lang im Krankenhaus bleiben müssen oder zu früh auf die Welt kommen, kann das Stillen direkt an der Brust trotzdem möglich sein, aber vermutlich könnt ihr erst später damit starten. Falls beide Babys nicht angelegt werden können, kannst du in der Zwischenzeit abpumpen. So kannst du deine Milchproduktion initiieren und aufbauen und deine Neugeborenen können alle Vorteile deiner Muttermilch bekommen – ob mit einer Spritze, einer Ernährungssonde oder einer anderen Methode, unterstützt von einer medizinischen Fachperson. Du musst so häufig abpumpen, wie ein Neugeborenes normalerweise gestillt werden würde, das heißt, alle zwei bis drei Stunden für mindestens den ersten Monat.4

„Meine Zwillingsmädchen wurden in der 30. Woche per Kaiserschnitt entbunden und mussten viele Wochen auf der neonatologischen Intensivstation bleiben“, erinnert sich Monika, Mutter von drei Kindern aus der Schweiz. „Sie konnten erst in der 34. oder 35. Woche gestillt werden. Im ersten Monat habe ich also jeden Tag abgepumpt, mindestens achtmal am Tag. Ich hatte das Gefühl, dass ich sie damit am besten unterstützen konnte.“

Du hast vielleicht ein Baby, das stark genug ist, um an der Brust zu trinken, während das andere immer noch abgepumpte Milch braucht. In dieser Situation finden Mütter es meist am einfachsten, für den schwächeren Zwilling abzupumpen, während der stärkere gestillt wird.

Muttermilch reduziert nachweislich das Risiko für einige schwere Gesundheitsprobleme, zu denen Frühgeborene verstärkt neigen, darunter nekrotisierende Enterokolitis (NEC) und Sepsis.5 Falls deine Mehrlinge also etwas von deiner abgepumpten Muttermilch aufnehmen können, kannst du beruhigt sein, dass du ihnen den besten Start gibst.

Sollte ich meine Zwillinge zusammen oder einzeln stillen?

Jede Methode hat ihre Vorteile. Wenn du gerade noch die Grundlagen lernst, ist es vielleicht einfacher, die Babys einzeln zu füttern, um dann später zum zeitsparenden Tandemfüttern (das Stillen beider Babys gleichzeitig) überzugehen.

Es gibt mehrere Stillpositionen für Zwillinge, die du ausprobieren kannst, wie die doppelte Rückenhaltung (mit einem Baby unter jedem Arm), die Parallelhaltung (deine Babys liegen beide an deinem Körper, die Köpfe zeigen in die gleiche Richtung) oder die zurückgelehnte Haltung (wobei beide Babys auf deinem Bauch liegen). Bitte eine Stillberaterin oder Hebamme, dir die verschiedenen Positionen zu zeigen. Vielleicht gefällt dir eine besser oder du merkst, dass verschiedene Positionen in verschiedenen Situationen funktionieren.

„Ich fand es einfacher, meine Zwillinge gleichzeitig zu stillen“, sagt Zoe, Mutter von drei Kindern aus Großbritannien. „Auch nachts. Wenn ein Baby aufwachte und Hunger hatte, hat mein Mann das andere geweckt.“

Alternativ kannst du auch jedes Baby nach Bedarf füttern oder das zweite aufwecken, wenn das erste mit dem Stillen fertig ist. Oder du wechselst zwischen den verschiedenen Methoden ab.

Tandemstillen in der Öffentlichkeit ist nicht ganz einfach, aber es gibt spezielle Abdeckungen, damit du dich sicherer fühlst.

„Tandemstillen ist allerdings nicht für jeden das richtige. Bei mir war es oft so, dass, wenn ein Baby angelegt war, das andere losließ“, erinnert sich Robin, Mutter von vier Kindern aus Kanada. „Ich war nur noch verschwitzt und frustriert. Ich ging dazu über, eines nach dem anderen zu stillen, was zwar Zeit kostete, aber besser für meine psychische Gesundheit war.“

Wenn es darum geht, welches Baby an welcher Brust gestillt werden soll, teilen manche Mütter jedem Zwilling eine Brust zu. Es ist allerdings eine gute Idee, abzuwechseln, falls eine Brust mehr Milch produziert als die andere. Das kann zu Beginn ein Problem sein, besonders wenn eines der Babys weniger trinkt. Indem du zwischen den Brüsten abwechselst, kann das stärker trinkende Baby die Milchproduktion für das schwächer trinkende anregen und so die gleiche Produktion auf beiden Seiten aufbauen.  

Ich habe Probleme beim Stillen von Mehrlingen: Was sollte ich tun?

Scheue dich nicht, Familienmitglieder und Freunde um Hilfe zu bitten, damit du dich um deine Babys kümmern kannst. „Das kann bedeuten, dass du Dinge abgibst, die du nicht bewältigen kannst“, rät Bethan, Mutter von zwei Kindern aus Großbritannien.

Such dir professionelle und emotionale Unterstützung, egal in welcher Phase deiner Stillzeit du dich befindest.

„Nach sechs Wochen hatte ich mein Selbstvertrauen verloren“, erinnert sich Billie, Mutter von vier Kindern aus Großbritannien. „Ich habe bei einer Beratungsstelle angerufen und bin zu einer Still-Gruppe gegangen, wo mir bessere Stillpositionen empfohlen wurden. Ich habe es nicht bereut.“

Es ist wichtig, dass du an schweren Tagen nicht zu hart zu dir selbst bist. Das Stillen von Mehrlingen kann sich manchmal wie eine überwältigende Verantwortung anfühlen.

„Das Stillen eines Babys zu lernen, dauert viel länger, als man denkt. Ausdauer zahlt sich aus“, sagt Olivia, Mutter von vier Kindern aus Australien. „Das Stillen von zwei Kindern erfordert noch viel mehr Geduld. Aber das ist es auf jeden Fall wert.“ 

Literaturhinweise

1 Crenshaw JT. Healthy birth practice# 6: Keep mother and baby together – it’s best for mother, baby, and breastfeeding. J Perinat Educ. 2014;23(4):211.

2 Flidel-Rimon O, Shinwell ES. Breast feeding twins and high multiples. Arch Dis Child Fetal Neonatal Edn. 2006;91(5):F377-F380.

3 Kent JC et al. Volume and frequency of breastfeedings and fat content of breast milk throughout the day. Pediatrics. 2006;117(3):e387-395.

4 Kent JC et al. Principles for maintaining or increasing breast milk production. J Obstet Gynecol Neonatal Nurs. 2012;41(1):114-121.

5 Underwood MA. Human milk for the premature infant. Pediatr Clin North Am. 2013;60(1):189-207.