Stillen über den sechsten Monat hinaus: Langfristige Vorteile durch Stillen

Muttermilch fördert die Gesundheit deines Babys jetzt und auch in Zukunft – und auch für dich hat die Produktion von Muttermilch lebenslange Vorteile. Entdecke die schützenden Effekte des Langzeitstillens jetzt in unserem Video

Stillen über den sechsten Monat hinaus: Langfristige Vorteile durch Stillen

Wusstest du, dass die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, deinem Baby bis zu zwei Jahre und länger Muttermilch zu geben? Längeres Stillen kann das Wachstum und die Gehirnentwicklung deines Babys unterstützen, sein Infektionsrisiko verringern und lebenslangen Schutz gegen Typ-1-Diabetes und Fettleibigkeit bieten. Und nicht nur dein Baby profitiert von den Vorteilen. Je länger du Muttermilch produzierst, desto geringer ist dein eigenes Risiko für Brust-, Gebärmutter- und Eierstockkrebs, Bluthochdruck, Herzkrankheiten und Schlaganfälle. Hier kommen die faszinierenden Fakten über die Vorteile von Muttermilch nach dem sechsten Monat und warum jede stillende Mutter darüber nachdenken sollte.

Literaturhinweise

Weltgesundheitsorganisation (WHO). [Internet] Health Topics: Stillen: 2018 [Zugriff: 08.02.2018].

Bener A et al. Does prolonged breastfeeding reduce the risk for childhood leukemia and lymphomas?. Minerva Pediatr. 2008;60(2):155-161.

Bowatte G et al. Breastfeeding and childhood acute otitis media: a systematic review and meta‐analysis. Acta Paediatr. 2015;104(S467):85-95.

Horta BL, Victora CG. Short-term effects of breastfeeding: a systematic review on the benefits of breastfeeding on diarrhoea and pneumonia mortality [Internet]. Geneva: World Health Organization; 2013. 49 p.

Lund-Blix NA et al. Infant feeding in relation to islet autoimmunity and type 1 diabetes in genetically susceptible children: the MIDIA study. Diabetes Care. 2015;38(2):257-263.

Horta BL, Victora CG. Long-term effects of breastfeeding-a systematic review. [Internet]. Geneva: World Health Organization; 2013. 74 p.

Belfort MB et al. Infant feeding and childhood cognition at ages 3 and 7 years: effects of breastfeeding duration and exclusivity. JAMA Pediatr. 2013;167(9):836-844.

Forestell CA, Mennella JA. Early determinants of fruit and vegetable acceptance. Pediatrics. 2007;120(6):1247-1254.

Uvnäs-Moberg K et al. Self-soothing behaviors with particular reference to oxytocin release induced by non-noxious sensory stimulation. Front Psychol. 2015;5:1529.

Peters SAE et al. Breastfeeding and the risk of maternal cardiovascular disease: a prospective study of 300 000 Chinese women. J Am Heart Assoc. 2017;6(6):e006081.

Victora CG et al. Breastfeeding in the 21st century: epidemiology, mechanisms, and lifelong effect. Lancet. 2016;387(10017):475-490.