Das PersonalFit™ PLUS Ready-to-Use-Eintages-Pumpset für Symphony® Ansprechpartner

Das PersonalFit™ PLUS Ready-to-Use-Eintages-Pumpset für Symphony®

Das PersonalFit™ PLUS Ready-to-Use-Eintages-Pumpset für Symphony® hat ein innovatives Design und unterstützt Mütter nachweislich dabei, effizienter Muttermilch abzupumpen.1 Es sorgt für mehr Komfort1,2 und Effizienz1 in Form eines praktischen wegwerfbaren Pumpsets für den Ein-Tages-Gebrauch.

Auf einen Blick

  • Für eine noch bequemere,1,2 effizientere1 Milchentnahme
  • Kann bis zu achtmal innerhalb von 24 Stunden wiederverwendet werden
  • Schnell und einfach zusammenzusetzen und zu reinigen
  • Bei über 150 °C hergestellt, um potenzielle Pathogene zu zerstören
  • Sofort nach dem Auspacken sicher verwendbar
A mother using a Medela one-day Symphony® pump set in hospital, being helped by a nurse

Die einzigartige Kombination von Leistungsmerkmalen des PersonalFit PLUS™ Pumpsets

Das PersonalFit™ PLUS Ready-to-Use-Eintages-Pumpset für Symphony® ist Teil des innovativen PersonalFit™ PLUS Angebots. Alle diese Medela Symphony® Sets besitzen ein bahnbrechendes Design, das auf der Grundlage der umfassenden Forschung und Fachkompetenz der Marke beim Thema Muttermilchentnahme beruht.3

Die Eigenschaften der vollständig drehbaren Brusthaube, einschließlich ihrer ovalen Form und ihres 105°-Öffnungswinkels, verbessern ihren Sitz auf der laktierenden Brust und unterstützen damit sanftes Abpumpen.3 Sie ist in verschiedenen Tunnelgrößen erhältlich, um einen optimalen Sitz sicherzustellen.

Außerdem besteht das gesamte Pumpset von Medela aus weniger Teilen, die größer und einfacher zu handhaben sind als bei herkömmlichen Pumpsets.

Wie alle PersonalFit™ PLUS Pumpsets verfügt auch das PersonalFit™ PLUS Ready-to-Use-Eintages-Pumpset für Symphony® über einen Überlaufschutz (auch als geschlossenes System bezeichnet) für bessere Hygiene: Eine Membran im Verbindungsstück hilft, ein Eindringen von Milch in den Schlauch oder Motor während des Abpumpens zu verhindern. Damit können Mütter in einer entspannteren Position abpumpen.

Die Vorteile des Gebrauchs von PersonalFit™ PLUS Pumpsets

Das PersonalFit™ PLUS Pumpset wurde in über 1000 Abpumpvorgängen klinisch getestet.

Mehr Milch: Innerhalb der ersten 15 Minuten Abpumpen wurde mit dem PersonalFit™ PLUS Pumpset 11 % mehr Milch als mit herkömmlichen Pumpsets entnommen .1 Auch bei der Entleerung der Brust wurde eine Steigerung von 4 % festgestellt.1 Das ist wichtig, denn ein entscheidender Faktor für die Aufrechterhaltung der Milchproduktion besteht darin, dass die Brust gut entleert wird.4

Mehr Komfort: Mütter, die ihre Erfahrungen bei der Verwendung von PersonalFit™ PLUS und einem Standard-Pumpset verglichen, sagten, dass sie PersonalFit™ PLUS als sanfter und natürlicher empfanden. Zudem bewerteten 100 % der Mütter, die sie testeten, die Passform der Brusthaube positiv.2

Mehr Effizienz: Als medizinisches Fachpersonal die Mütter bei der Anwendung des neuen Medela Pumpsets im Krankenhaus beobachtete, verzeichnete es signifikante Verbesserungen bei der Reinigung und der Benutzerfreundlichkeit von PersonalFit™ PLUS im Vergleich zum Standard-Pumpset. 

So wird das PersonalFit™ PLUS Ready-to-Use-Eintages-Pumpset verwendet

Wenn das Medela Ready-to-Use-Pumpset zum ersten Mal benutzt wird, kann es direkt aus der Verpackung genommen werden, nachdem die Benutzerin sich die Hände gewaschen hat.

Die Benutzerin steckt dann einfach nur die Brusthaube in das Verbindungsstück, befestigt den Schlauch und schraubt eine Milchflasche an. Das Pumpset kann dann sofort an die Symphony® angeschlossen werden, um mit dem Abpumpen zu beginnen.

Das Medela Pumpset kann von derselben Mutter bis zu achtmal innerhalb von 24 Stunden verwendet werden, solange es nach jedem Gebrauch auseinandergenommen, gereinigt und vollständig getrocknet wird. Die Verfahren können entsprechend den lokalen Vorschriften und Krankenhausrichtlinien unterschiedlich sein: Umfassende Informationen sind der Gebrauchsanweisung zu entnehmen.

So wird die Leistung der Klinik-Milchpumpe Symphony® optimiert

Wenn das Stillen beeinträchtigt ist, kann die Verwendung eines PersonalFit™ PLUS Pumpsets als Teil des Symphony® Systems Mütter dabei unterstützen, erfolgreich eine ausreichende langfristige Milchproduktion zu initiieren und aufzubauen.6–8 Zusammen bilden sie ein komplettes System und optimieren das Abpumpen von Muttermilch. Für mehr Milch, wenn sie am dringendsten gebraucht wird. Und je mehr Muttermilch Babys bekommen, desto größer sind die Vorteile für ihre gesunde Entwicklung.9–13

Mehr erfahren
Im Lieferumfang enthalten:
Downloads und Links
Nützliche Videos

Medela PersonalFit™ PLUS Ready-to-Use-Eintages-Pumpset für Symphony®  

Videos zum Thema

PersonalFit™ PLUS in Aktion
Sehen Sie selbst, welche positiven Effekte das neue Pumpset haben kann.

Praktische Umsetzung der klinischen Ergebnisse
So gelang Medela der Durchbruch beim Pumpset-Design

So finden Mütter die passende Brusthaubengröße
Achten Sie darauf, dass immer die richtige Brusthaubengröße verwendet wird. Das ist ein wesentlicher Faktor für effektives Abpumpen und trägt dazu bei, den Milchfluss zu optimieren.

So baust du dein PersonalFit™ PLUS Pumpset zusammen
Erfahren Sie hier, wie der neue Pumpset-Standard von Medela für die Milchpumpe Symphony zusammengesetzt wird.

So reinigst du dein PersonalFit™ PLUS Pumpset
Erfahren Sie hier, wie die Milchpumpe Symphony gereinigt und desinfiziert wird. So häufig sollten Sie die neuen Pumpsets von Medela für die Milchpumpe Symphony reinigen.

Literaturhinweise

1 Prime DK et al. 6th ABM Europe Conference, Rotterdam, NL; 2018

2 Clinical study. (NCT02492139). 2016.

3 Schlienger A et al. Breastfeed Med. 2016; 11(2):A28-A29.

4 Kent JC et al. J Obstet Gynecol Neonatal Nurs. 2012; 41(1):114–121.

5 Clinical study. (NCT02496429). 2015.

6 Meier PP et al. J Perinatol. 2012; 32(2):103–110.

7 Post ED et al. J Perinatol. 2016; 36(1):47–51.

8 Torowicz DL et al. Breastfeed Med. 2015; 10(1):31–37.

9 Schanler R et al. Pediatrics. 1999; 103(2):434–439.

10 Schanler RJ et al. Pediatrics. 2005; 116(2):400–406.

11 Vohr BR et al. Pediatrics. 2006; 118(1):e115-e123.

12 Patel AL et al. J Perinatol. 2013; 33(7):514–519.

13 Patel AL et al. NeoReviews. 2007; 8(11):e459-e466.